Massage

Begründer:

Die ersten Aufzeichnungen über Heilmassagen sind etwa um 2600 v. Chr. datiert und stammen aus China. Auch die alten Griechen und Römer wandten bereits Massagegriffe zu Heilzwecken an. Da die christliche Religion sehr körperfeindlich eingestellt war, verschwand die Massagekunst im Abendland für lange Zeit. Erst im 18. Jahrhundert gelangten Körpertherapien und damit auch die Massage wieder zu neuem Ansehen. Seitdem gehört die Massage mit ihren vielfältigen Ausführungsmöglichkeiten wieder zu den wichtigsten Heiltherapien überhaupt.

Ausführungen und Ziele:

Moderne Massageformen sind Körpertherapien, die in verschiedenen Varianten und mit unterschiedlichen Zielen eingesetzt werden. Massagen können therapiebegleitend oder eigenständig durchgeführt werden.
Massagen, die als eigenständige Therapieformen gelten, werden unter den entsprechenden Stichwörtern gesondert beschrieben. Massagen, die eher therapiebegleitend durchgeführt werden, sind im Folgenden aufgeführt.
Klassische Massage (Physiotherapie)
Atemmassage
Bindegewebsmassage
Fuß-Reflexzonen-Massage
Intuitive Massage oder Partner-Massage
Lomi-Lomi
Lymphdrainage
Periost-Massage
Rolfing
Selbstmassage
Shiatsu


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln