Selbstheilung: Vermittler zwischen Krankheit und Gesundheit

Die Selbstheilung ist ein wichtiger Begriff in der Naturheilkunde. Mit der Selbstheilung wird die uralte Beobachtung der Menschen beschrieben, dass Störungen der Gesundheit, Verletzungen oder – vor allem akute – Krankheiten sehr häufig alleine, also ohne weitere Einflüsse von außen, besser werden oder sogar ausheilen können. Mehr…


Bockshornklee in der Dermatologie

Bockshornklee, eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit: Die Heilpflanze wurde erfahrungsheilkundlich, traditionell auch bei dermatologischen Indikationen eingesetzt. Die wundheilungsfördernde oder hautverbessernde Kraft von Bockshornkleesamen in verschiedenen Formen der Anwendung wurde untersucht und durch Studien belegt. Mehr…


Krampfadern natürlich behandeln

Krampfadern sind nicht schön. Sie können unproblematisch und nur ein kosmetisches Problem sein oder ein medizinisches. Letztere sollten behandelt werden. Bei den Behandlungsvorschlägen stehen oft schulmedizinische Maßnahmen wie "Venen ziehen" im Vordergrund. Unbekannter sind natürliche Behandlungsweisen wie z.B. Injektionen von Kochsalzlösungen. Mehr…


Darmgesundheit: Superorganismus Mensch

Revolutionäre Erkenntnisse rund um den Darm stellen bisherige Theorien auf den Kopf: Gemeinsam mit 100 Billionen Mikroorganismen bildet jeder Mensch einen sogenannten Superorganismus. Das komplex ineinander greifende Miteinander von Mensch und Mikroorganismen sorgt für Gesundheit, gute Gefühle und bessere Gedächtnisleistungen und vieles mehr. Mehr…