Grüne-Neue-Suppe

Zu­ta­ten

Vorschau

Grüne-Neue-Suppe

Pro Person jeweils zwei Kartoffeln und eine Handvoll Kräuter (nur das Kraut und die Blüten) berechnet.

Kräuter nach Verfügbarkeit und Geschmack auswählen. Zum Beispiel: Große Brennessel (Urtica Dioica L.), Giersch (Aegopodium podagraria), Vogelmiere (Stellaria media), Knoblauchrauke, Spitzwegerich (Plantago lanceolata L.), Löwenzahn (Taraxacum officinalis) , Gundermann (Glechomae hederaceae herba), Gänseblümchen-Blüten (Bellidis flos), Meldenkraut (Atriplex-hortensis-Kraut), Beinwell (Symphytum officinale L.).

Zu­be­rei­tung

Eine Zwiebel und Knoblauch (nach Geschmack) werden in Sonnenblumenöl angedünstet. Anschließend werden die geschälten und kleingeschnittenen Kartoffeln mit Gemüsebrühe dazugeben und gar gekocht. Zwischenzeitlich werden die Wildkräuter gewaschen und klein geschnitten. Sie kommen zum Schluss zu den heißen, nicht mehr kochenden Kartoffeln. Die Flamme oder Herd ausgeschalten. Die Wildkräutersuppe ziehen lassen und nach ca. zehn Minuten durchpürieren. Zuletzt wird die fertige Suppe noch mit Sahne, Creme fraiche oder Kokosmilch verfeinert. Und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer oder Muskat abgeschmeckt.
Fertig!

Haben Sie auch einen leckeren Rezeptvorschlag? Dann schicken Sie uns eine e-Mail.
Wir arbeiten Ihr Rezept gerne bei uns ein!