Nudelsalat mit allerlei Wildkräutern

Zutaten

Vorschau

Wildkräuter

500 Gramm Nudeln, 1 kleine Zwiebel, 4 Tomaten, 20 schwarze Oliven, 2 Esslöffel milder Balsamiko
als Grundlage
als Wildkräuter eignet sich, was die Saison gerade hergibt: Giersch, Hirtentäschel, Wilder Dost, wilder Schnittlauch, Bärlauch, junge (!) Löwenzahnblätter
nicht gegeeignet sind Sauerampfer, Brennnesseln

Zubereitung

Die Nudeln bissfest kochen, abkühlen lassen. Die kleine Zwiebel kleinhacken, mit Balsamiko, Olivenöl, Pfeffer Salz mischen und beiseite stellen.
Die Wildkräuter waschen, kleinhacken. Ebenso die Tomaten.
Mit den Nudeln vermengen. Zum Schluss die vorbereitete Sauce drübergeben. Nach Geschmack abschmecken. Aber vorsicht. Manche kräuter entwickeln erst mit der Sauce ihren Eigengeschmack. Deshalb also alles eine halbe Stunde ziehen lassen und erst kurz vor dem Servieren nochmal abschmecken. Sonst könnte das eine oder andere Kraut zu stark durchschmecken.
Mit Löwenzahn wäre ich vorsichtig, die Bitterstoffe machen schnell alles kaputt. Ich mag keinen Sauerampfer, da mir der säuerliche Geschmack nicht mit Nudeln gefällt. Auch Giersch nehme ich in Maßen. Gut eigenen sich Knoblauchrauke, Spitzwegerich (jung), Hirtentäschelblüten, Vogelmiere. Alles was nicht so einen durchdringenden Eigengeschmack hat

Eingesendet von

Inés-Mathilde

Haben Sie auch einen leckeren Rezeptvorschlag? Dann schicken Sie uns eine e-Mail.
Wir arbeiten Ihr Rezept gerne bei uns ein!