Lungenentzündung

Pneumonie.

Symptome:

Fieber, Frösteln, Kurzatmigkeit, Husten mit gelb-grünem und gelegentlichem Blut-Auswurf, Brustschmerzen, die beim Einatmen besonders heftig sind. Mögliche Komplikationen: Lungenabszeß, Rippenfellentzündung. Unbehandelt droht Herz-Kreislauf-Versagen.

Ursachen:

Infektion durch Viren, Bakterien oder Pilze, selten auch durch Dämpfe, Gase, Rauch und Lungenverletzungen.

Behandlung:

Achtung! Eine schulmedizinische Behandlung ist unbedingt notwendig!
Das können Sie unterstützend selbst tun:

  • absolute Bettruhe
  • Raumluft feucht und frisch halten (am besten feuchte Tücher aufhängen)
  • warme Brustwickel (Selbsthilfe/Wickel) mit Zwiebeln
  • Wadenwickel (Selbsthilfe/Wickel)
  • Unterarm-Waschungen mit Essigwasser (Selbsthilfe/Waschungen)
  • Sauerteigpackung um die Brust (Selbsthilfe/Auflagen)
  • viel Vitamin C (durch den Verzehr von Säften und Obst)
  • täglich zwei Tassen Beiwurztee oder drei Tassen Tee aus Lungenkraut, Spitzwegerich und Zinnkraut zu gleichen Teilen, mit Honig gesüßt (Selbsthilfe/Tee)
  • selbstgemachter Karottensirup: den Saft frisch gepreßter Karotten mit Kandis zu Sirup einkochen, gut verschlossen aufbewahren und täglich drei Eßlöffel einnehmen
  • Trockenbürsten von Brust und Rücken.


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln