Bronchitis

Bronchialkatarrh. Entzündung der Bronchialschleimhaut, vor allem der großen Bronchien (Luftwege), meist als Komplikation einer Erkältung. Bleibt eine akute Bronchitis unbehandelt, kann sie chronisch werden.

Symptome:

Husten mit weißlich-zähem Auswurf, leichtes Fieber, Rasselgeräusche beim Atmen, Brustschmerzen, Abgeschlagenheit.

Ursachen:

Infektion mit Viren, Bakterien und bei immunschwachen Menschen mit Pilzen, Einatmen von schleimhautreizenden Gasen, Rauch oder Staub.

Behandlung:

Achtung! Bei starken Beschwerden ist eine therapeutische Behandlung unbedingt notwendig!
Das können Sie selbst tun:

  • Kopfdampfbad mit Kamille und einigen Tropfen Thymiantinktur (Selbsthilfe/Bäder)
  • Tee aus Spitzwegerich, Eibisch und Huflattich zu gleichen Teilen (Selbsthilfe/Tee)
  • Den Saft von drei Zitronen mit einer Handvoll Petersilie und zwei Eßlöffeln Honig ansetzen, zwölf Stunden ziehen lassen und dann löffelweise einnehmen
  • Schwitzkur)
  • Brustwickel (Selbsthilfe/Wickel).


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln