Hyssopus Rivin.

Hyssopus Rivin. (Ysop), Gattung der Labiaten, mit der einzigen Art H. officinalis L. (echter Ysop), ein 30-60 cm hoher, stark verzweigter Halbstrauch mit sehr kurz gestielten, schmal lanzettlichen bis linealischen, ganzrandigen, 2,5-3,5 cm langen Blättern mit eingesenkten Drüschen. Die sechs- bis vielblütigen Scheinquirle bilden lockere, einseitswendige Ähren. Die Blüten sind blauviolett, rosa oder weiß mit lang herausragenden Staubgefäßen. Das Kraut riecht und schmeckt angenehm aromatisch, kaum bitterlich und liefert bei der Destillation 0,3-0,9 Proz. ätherisches Öl. Der Ysop findet sich im Mittelmeergebiet (bis in die Schweiz, Ungarn, Istrien) und im mittlern Asien, wurde schon vor dem 12. Jahrh., wie noch jetzt, in Küchengärten kultiviert, dient in Gärten auch zum Einfassen der Beete, ist in Süddeutschland hier und da verwildert und wurde früher als Magen- und Brustmittel angewendet.