Kurkuma

Kurkuma

Name: Kurkuma
Lateinischer Name: Curcuma longa
Verbreitungsgebiet: Die Pflanze wächst in Südasien in den Tropen.
Anwendungsgebiet: Kurkuma gehört zur Familie der Ingwergewächse und bildet ähnlich dem Ingwer Knollen (Rhizome) aus. Die Pflanzen werden kultiviert um daraus Kurkuma-Pulver zu erhalten. Es ist ein beliebtes Gewürz, färbender Bestandteil von Currypulvern. In der westlichen Welt wird es ebenfalls als Färbemittel und Ersatz für den wesentlich teureren Safran verwendet. Medizinische Anwendungen findet die Pflanze eher in ihren Herkunftsländern: Das leicht bittere, im Geschmack leicht brennende Gewürz „feuert“ die Verdauungsorgane an. So vermehrt es die Magensaftsekretion und Gallenbildung. Nebenwirkungen: Keine bekannt.

Kurkuma: Goldgelbes, gesundes Küchengewürz


Weitere Infos bei Heilpflanzen-Welt

Kurkuma: Fast ein Wundermittel