Gefüllte Gemüsezwiebeln mit Meerettich-Kräuterfüllung

Zutaten

Vorschau

Frische Meerettichwurzel

4 mittelgroße Gemüsezwiebeln,
1 Tasse Bulgur,
1 Brühwürfel Gemüsebrühe,
Kräuter nach Wahl oder Saison, Petersilie gibts auch im Winter frisch,
Senf und Meerrettich nach Geschmack. (Ich mags kräftig, deshalb von beidem einen Teelöffel),
3 Teelöffel Schmand, 2 Teelöffel Tomatenmark, Pfeffer, Salz, Sonnenblumenöl, 1 Ei, Geriebener Käse (Gauda).

Zubereitung

Bulgur mit 1/2 Brühwürfel kochen (in der Hand zerkleinern). Bulgur immer nur 2 Zentimeter mit Wasser bedecken, kochen bis das Wasser weg ist, die Flamme ausschalten und dann stehen lassen. Bulgur gart nach und wird dadurch schön körnig, knackig.
Die Gemüsezwiebeln enthäuten, das obere Ende abschneiden und als Kappe behalten.
Die Zwiebeln aushöhlen, Vorsicht nicht zuviel, weil sonst alles zerfällt.
Die Zwiebeln, die ausgehöhlt wurden mit 3 Esslöffeln Sonnenblumenöl glasig braten, Senf, Meerettich, Tomatenmark, Pfeffer, Salz. Alles in eine Schüssel geben. Die Kräuter ganz fein hacken. Petersilie ist immer dabei (Winter). Im Sommer ein Mix aus Dill, Majoran, Thymian, frischer Knoblauch, was da ist. Insofern schmecken die Gemüsezwiebeln durchaus saisonal- und kräuterbedingt anders. Alles gut mit dem Ei vermengen, den körigen Bulgur dazugeben, nochmal vermengen. Zuletzt in die enthöhlten Zwiebeln verteilen, Zwiebeldeckel drauf..
Die Zwiebeln in eine feuerfeste Schale stellen.
Wasser kochen, den anderen 1/2 Brühwürfel gut auflösen, mit Tomatenmark, Schmand gut verrühren.
Diese Brühe über die Zwiebeln geben. Die Zwiebeln sollten etwa bis zur Hälfte in der Sauce stehen.
Alles mit geriebenem Käse überdecken. In den vorgeheizten Backofen schieben (180 Grad) bei 150 Grad etwa eine halbe Stunde backen (ist nach Zwiebelgröße unterschiedlich).

Eingesendet von

Hannah

Haben Sie auch einen leckeren Rezeptvorschlag? Dann schicken Sie uns eine e-Mail.
Wir arbeiten Ihr Rezept gerne bei uns ein!


Weitere Infos bei Heilpflanzen-Welt

Meerettich Monographie
Kräuter-Öl-Grundrezept