Unterkörperwaschung

So wird's gemacht:

Entkleiden Sie Ihren unteren Körper. Tauchen Sie das Waschtuch oder den Waschhandschuh in kaltes Wasser, leicht auswringen. Tuch oder Handschuh beim Waschen leicht drücken, sodaß ein Wasserfilm auf der Haut entsteht. Wenden Sie das Tuch zwischendurch oder tauchen Sie es ab und zu wieder ins Wasser. Beginnen Sie mit dem rechten Bein, erst die Außen- und dann die Innenseite — bis zum Gesäß und wieder zurück zum Fuß. Im Anschluß an die Waschung kleiden Sie sich an und wärmen sich eine halbe bis eine Stunde im Bett auf.

Das sollten Sie beachten:

nicht anwenden bei Frieren oder Frösteln, Harnwegsinfektionen oder Unterleibsbeschwerden.


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln