Ekzem

Symptome:

entzündliche Rötung und Schwellung der Haut, quälender Juckreiz. Im weiteren Verlauf kommt es zu Flecken, Streifen, Schuppen, Krusten, Borken, Quaddeln, Rissen, Schrunden und Eiterpusteln. Bei einem chronischen Verlauf können auch Flechten auftreten.

Ursachen:

allergische Reaktion der Haut auf Nahrungs-, Genuß- oder Arzneimittel, Gifte, Infektionen oder erbliche Veranlagung, Darmerkrankungen.

Behandlung:

Entscheidend ist die Ursache des Ekzems. Bei Allergien ist das auslösende Allergen (muß vom Hautarzt festgestellt werden) zu meiden.
Achtung! Bei lang anhaltenden Beschwerden ist eine therapeutische Behandlung notwendig!
Das kann der naturheilkundliche Therapeut tun:

  • Verordnung einer Fastenkur unter Anleitung.

Das können Sie selbst tun:

  • zur Körperpflege keine Seife benutzen
  • Kieselsäure einnehmen
  • Dampfbäder mit Zusatz von Kamille-, Heublumen- oder Zinnkrautabkochungen
  • Gesichtsreinigung mit Hamamelis-Tinktur oder Teerschwefel-Präparaten
  • Auflagen mit Bockshornklee oder Heilerde
  • betroffene Stellen mit Eichenrinden-Abkochung betupfen.


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln