Dampfbad

Sie benötigen dazu:

  • einen großen Kochtopf
  • ein großes Handtuch
  • einen Hocker
  • ätherische Öle oder Kräuterzusätze

So wird's gemacht:

Lösen Sie die Kräuterzusätze nach Belieben in Wasser auf. Bringen Sie dann drei bis fünf Liter Wasser zum Sieden. Geben Sie Ihre Kräuterzusätze oder die ätherischen Öle hinein. Den Topf mit dem dampfenden Wasser plazieren Sie am besten auf einem Hocker vor Ihrem Bett. Den kranken Körperteil über den Dampf halten und gegebenenfalls abstützen. Breiten Sie ein großes Handtuch so darüber, daß kein Dampf entweichen kann. Beenden Sie das Dampfbad nach acht bis 20 Minuten und ruhen Sie sich anschließend aus.

Das sollten Sie beachten:

Wird Ihnen während der Anwendung schwindelig oder unwohl, brechen Sie sie sofort ab. Wenden Sie Dampfbäder nicht öfter als dreimal pro Woche an.


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln