Phyto-Dreizack gegen Husten Multiple Wirkmechanismen von Phytopharmaka nutzen

Husten, Schnupfen, grippale Infekte: Fast immer verlangt der Betroffene nach einem wirksamen und gut verträglichen Medikament. In vielen Fällen werden synthetische Monopräparate wie beispielsweise Acetylcystein empfohlen, die jedoch ausschließlich über mukolytische Eigenschaften wirken. Doch Schleimlösung ist nur eine Komponente bei der Linderung der Symptome. Phytopharmaka sind eine wirksame und verträgliche Alternative, die gleich mehrere synergistische Therapiemechanismen nutzt.

Pflanzliche Kombinationspräparate besitzen zusätzlich zur schleimlösenden Wirkung noch weitere therapeutische Eigenschaften. Insbesondere für die Inhaltsstoffe des Thymians sind neben der mukolytischen auch sekretomotorische, broncho-spasmolytische und sogar antibakterielle Eigenschaften nachgewiesen.

Der zähe und hustenreizauslösende Schleim wird also nicht nur verflüssigt. Gleichzeitig wird auch sein Abtransport über die Flimmerhärchen nach außen beschleunigt. Diese Förderung der mukoziliären Clearance der Bronchialschleimhaut ist wesentlicher Bestandteil des Heilungsprozesses, da der Schleim einen idealen Nährboden für Bakterien darstellt. Die krampflösende Wirkung auf die Bronchialmuskulatur erleichtert das Abhusten des verflüssigten Sekrets nochmals deutlich.

Schließlich besitzen die im Thymianöl enthaltenen Thymole eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung, die die Krankheitserreger direkt bekämpft. Zu den Wirkmechanismen kann so zusätzlich noch eine antientzündliche Komponente gezählt werden.

Neben den vielfältigen Wirkungsweisen zeichnen sich thymianhaltige Präparate wie beispielsweise die Bronchicum-Produktreihe des Phytopharmaka-Spezialisten Nattermann durch eine ausgesprochen große therapeutische Breite aus. Da praktisch keine schwerwiegenden Neben- und Wechselwirkungen bekannt sind, eignen sich die Präparate sowohl zur Linderung akuter Beschwerden als auch zur Langzeitbehandlung bei chronischer Bronchitis. Die ausgezeichnete Verträglichkeit erhöht die Compliance des Patienten deutlich und wird auch schon dadurch offensichtlich, dass Bronchicum Elixier N und Plus, Tropfen N und Thymian Tropfen forte ohne Einschränkung während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden können.

Autor/In: Rainer H. Bubenzer, Heilpflanzen-Welt (2002)