Hopfen-Quiche

Zutaten

Vorschau

Hopfenspitzen

für Quiche-Form von 28 cm Durchmesser
Teig:
200 Gramm Mehl,
1 Prise Salz,
100 Gramm kalte Butter,
75 Milliliter Wasser

Quiche-Füllung:
500 Gramm Hopfenspitzen,
3 Eier,
300 Gramm Sahne
300 Gramm durchwachsener Speck,
Pfeffer,
100 Gramm Käse (Emmentaler oder Greyerzer)

Zubereitung

Zuerst den Teig ansetzten, denn er sollte vier Stunden im Kühlschrank lagern vor der Verarbeitung:
Das Mehl  in eine Küchenschale geben, die gekühlte Butter würfeln und dazu geben. Dann das Wasser und Salz. Alles zusammen gut vermengen. Zu einer Kugel formen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Dann wird der Teig ausgerollt (Mehl drunter verhindert das Festkleben). Die Quiche-Form wird mit Butter oder Sonnenblumenöl ausgerieben. Danach kommt der ausgerollte Teig in die Form.

Der Speck wird in Würfel geschnitten und schön angebraten. Kann auch ein bisschen braun sein. Die Hopfensprossen werden gewaschen und geschnitten. Dann blanchiert (in heisses Wasser nur kurz eingetaucht, 1/2 Minute) Gut abtropfen lassen. Die Speckwürfel regelmäßig auf dem Teig verteilen, nach dem Abtropfen die Hopfenspitzen darüber geben. Die Eier werden verquirlt, gepfeffert und über Speck und Hopfenspitzen gegossen. Der Käse wird gerieben und ebenfalls regelmäßig verteilt.

Der Backofen wird auf 250 Grad vorgeheizt. Die Quiche hat eine Backzeit von einer halben Stunde. Bitte mal draufschauen. Der Käse sollte zerlaufen und leicht gebräunt sein.

Eingesendet von

Laura L, Hamburg

Haben Sie auch einen leckeren Rezeptvorschlag? Dann schicken Sie uns eine e-Mail.
Wir arbeiten Ihr Rezept gerne bei uns ein!

Heilpflanzen-Welt (2018)