Fichtentriebe in Essig

Zutaten

Vorschau

Frische Fichtennadeln schmecken gut

500 Gramm frische Fichtennadeln,
4 Wacholderbeeren,
1 Teelöffel grobes Meersalz,
1/2 Liter weisser Weinessig.

Zubereitung

Die jungen Fichtennadeln werden nicht gewaschen! Sie werden abgeklopft, weil die Feuchtigkeit Schimmel bewirken kann. Es wird nur dort gepflückt, wo es die Umwelt zulässt. Keine Autos, keine Pestizide oder Güllefelder!

Die Fichtennadeln werden in ein sauberes, verschließbares Glas gesteckt und gedrückt. Die Wacholderbeeren dazu geben. Das Salz ebenfalls. Der Weinessig wird gekocht und anschließend in das Glas gegeben. Damit es nicht springt, bitte vorher einen Esslöffel reinstellen! Das Glas wird verschlossen und mindestens zwei Wochen stehen gelassen. Aber nur bis vier Wochen - nur so lange bleiben die Fichtennadeln ansehnlich.

Eingelegte Fichtennadeln schmecken köstlich. Die Fichtennadeln sind dann säuerlich wie Essiggurken. Sie können wie Kapern extra gegessen werden oder fein gehackt werden und zum Kartoffelsalat oder anderen mayonaisigen Speisen zugefügt werden.

Eingesandt von

Monique H. aus Kaiserslautern

Haben Sie auch einen leckeren Rezeptvorschlag? Dann schicken Sie uns eine e-Mail.
Wir arbeiten Ihr Rezept gerne bei uns ein!

Heilpflanzen-Welt (2018)

Weitere Infos bei Heilpflanzen-Welt

Fichtennadelöl Monographie
Fichtennadeln Monographie