Senf-Fußbad: Gut bei Kopfschmerzen, Migräne, Erkältung und Sinusitis

Vorschau

Ein Senfmehl-Fußbad wirkt reizend

Ein Senfmehl-Fußbad hat antibakterielle, immun-modellierende Effekte. Es kann bei beginnenden Kopfschmerzen oder Migräne, einer beginnenden Erkältung oder einer Nasennebenhöhlenentzündung eingesetzt werden.

Vorab ein paar Worte zum Senfmehl: Es ist Senfmehl vom Schwarzen Senf (Semen Sinapis) aus der Apotheke notwendig. Apotheker verkaufen es je nach Bedarf, sehen jedoch ein Mindest-Abnahme-Menge von 50 Gramm gerne. Beim Umgang mit Senfmehl ist Vorsicht geboten. Senfmehl wirkt stark durchblutungsfördernd. Seine Senfglykoside haben es in sich: Deshalb darf Senfmehl - auch nicht in den feinsten Spuren -darf niemals in die Augen geraten! Wer zum ersten Mal mit Senfmehl arbeitet wird bemerken, dass sobald das Senfmehl mit Wasser in Berührung kommt, ätzende "Gase" entstehen, die brennend auf die Augen und die Lungen wirken können. Das ist nicht schön, deshalb Vorsicht!

Die Senfglykoside des Senfmehls haben diese reizende Wirkung und diese ist in einigen Fällen gewünscht. Aber bitte in stark kontrolliertem Maße! Senfmehl wirkt stark hautreizend (bitte nicht anwenden bei Wunden an den Füßen, Risse oder Blasen). Die Reizung ist gewünscht, denn über diese können heilsame Reize entstehen. Sie finden nicht nur an den Stellen statt, wie beim Fußbad an den Füßen, sondern wirken reflektorische auch an ganz anderen Körperstellen: Eben im Kopfbereich - bei anfangenden Kopfschmerzen oder beginnender Migräne, Erkältung oder in den Nasennebenhöhlen (Sinusitis).

Und so gehts'

Vorschau

Senfmehl in die Fußwanne geben

Ein Senfmehl-Fußbad ist schnell angerichtet. Nötig ist dazu
* eine größere Plastikschüssel in die die Füße reinpassen oder eine Fußbadewanne
* 2-3 Löffel vom Senfmehl
* handwarmes Wasser

Vorschau

Handwarmes Wasser dazu geben

Die 2-3 Löffel Senfmehl werden in die Fußbadewanne gegeben. Dann wird Wasser aus dem Wasserhahn so lange laufgen gelassen, bis das Wasser eine angenehme Temperatur hat. Es wird soviel Wasser in die Wanne gegeben, dass der Wasserstand etwa 10 cm hoch ist (etwa bis zum Fussknöchel). Übrigens: Ist das Wasser heisser als 50 Grad, wirkt das Senfmehl nicht mehr! Die Wirkstoffe gehen kaputt. Das heisst, das Senfmehl-Fußbad wirkt mit zu heißem Wasser nicht mehr.

Dann wird mit einem längeren Löffel vorsichtig umgerührt. VORSICHT: Das Gesicht nicht über die Schüssel halten dabei, wegen der ätzenden "Gase". Das Wasser färbt sich bräunlich und sieht wie eine Heilerden-Anwendung aus. Nun wird auf die Uhr geschaut bevor die Füße ins Senfmehl-Fußbad gestellt werden.

Die Füße dürfen immer nur 3 bis höchstens 5 Minuten im Senfmehl-Fußbad bleiben. Bei den meisten fängt schon nach 2 Minuten ein Hautkribbeln an. Das zeigt, dass das Senfmehl wirkt. Die Haut kann sich röten wegen der stärkeren Durchblutung. Wem das unangenehm wird, nimmt die Füße raus. Jeder sollte die Füße spätestens nach 5 Minuten rausnehmen. In der Literatur wird darauf hingewiesen, dass es zu Hautverletzungen kommen kann. Bei den meisten Menschen passiert nichts - oft ist die Haut noch nicht einmal richtig gerötet. Es gibt jedoch Menschen, wie z.B. Blonde oder Rothaarige, die empfindlich reagieren können. Also nochmal: Die Zeiten bis maximal 5 Minuten müssen jedoch eingehalten werden. Denn: Viel hilft nicht viel. Dies ist eine sehr wirksame Reiztherapie, zu Hautverletzungen sollte es niemand kommen lassen.

Die Füße müssen gründlich abgespült werden. Dann abtrocknen und anschließend die gut durchbluteten, warmen Füße genießen. Am besten ist es nun, sich auszuruhen. Mal ohne Fernsehen oder Smartphone ins Bett. Einfach liegen, entspannen und einschlafen. Auch das wirkt heilend.

Vorschau

Schwarzes Senfmehl aus der Apotheke

Es gibt schwarzes und weißes Senfmehl zu kaufen. Das weiße ist milder. Die Anwendung sollte nur einmal pro Tag angewandt werden, und auch nur dann wenn die Haut an den Füßen dies verträgt!

Das jeweilige Senfmehl nur einmal verwenden.

Autor/In: Marion Kaden, Heilpflanzen-Welt (Januar 2017)