Walnuss-Likör aus Tessin

Zutaten

Vorschau

Grüne Walnüsse am 24.6. ernten

30 Walnüsse, genau in der Nacht zum 24. Juni (Johannistag) ernten
8 Gewürznelken
1 mittelgroße Zimtstange
die Schale einer ganzen Zitrone (gelbe Schale einer Bio-Zitrone dünn schälen)
1 Liter guten Grappa

wie bei allen regionalen Rezepten hat jeder kleine Variationen, manche nehmen noch 2 Gramm Kardamom mit rein und oder die Vanille einer ausgeschabten Vanillenschote

300 Gramm Zucker für später

Zubereitung

Die Walnüsse werden mit einem Tuch gerieben, geviertelt in eine helle Flasche gegeben. Nacheinander werden die Gewürznelken, Zimtstange, (Kardamom), Vanille und die Zitronenschale dazugegeben. Dann die Flasche fest schließen und 6 Wochen auf die Fensterbank an einen sonnigen Platz stellen. Jeden Tag einmal sanft hin und her schaukeln.

Nach den 6 Wochen wird das durchgezogene Grappa-Gewürz-Gemisch durch ein Sieb gegeben. Die Walnüsse werden ausgedrückt mit einem Löffel, damit sie die Flüssigkeit verlieren.

Dann wird der feine Zucker in eine saubere neue Flasche gegeben und der abgeseihte Grappa-Gewürz-Mix daraufgegossen. Die Flasche verschließen und solange bewegen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Danach wird der Walnuss-Likör gelagert. Im Tessin heisst der Likör Ratafià oder Nocino. Er wird auch gerne auf Neujahrsbesuchen gereicht - der Geist der Johannisnacht des Vorjahres ist wichtig, um das Neue Jahr willkommen zu heissen.

Eingesendet von

Rezept von Luisa

Haben Sie auch einen leckeren Rezeptvorschlag? Dann schicken Sie uns eine e-Mail.
Wir arbeiten Ihr Rezept gerne bei uns ein!