Bärentraube (Arctostaphylos uvae ursi)

Bärentraube

Vorschau

Bärentraube (Arctostaphylos uvae ursi)

Name: Bärentraube
Lateinischer Name
: Arctostaphylos uvae ursi
Verbreitungsgebiet
: Die Bärentraube kommt hauptsächlich im Norden Europas vor. wo sie vorwiegend in Mooren, Nadelwäldern und Heiden zu finden ist. Sie wächst auch in den Alpen.
Anwendungsgebiete
: Bärentraubenblätter werden bei Entzündungen der ableitenden Harnwege eingesetzt. Vor allem bei untypischen oder symptomarm verlaufenden Harnwegsinfekten oder bei Katarrhen der Nierenbecken. Möglicherweise bestehen Wirkungen bei Harnsteinen. Wegen der desinfizierenden Effekte der Wirkstoffe könnten Bärentraubenblätter auch bei Reizblase nützlich sein.
Nebenwirkungen: Für Menschen mit empfindlichen Magen möglicherweise nicht geeignet (Übelkeit, Erbrechen). Bärentraubenblätter sollten nicht länger als eine Woche angewandt werden.