Blasen-Entzündung: Beckenbodentraining und Heiltee verhindern Infekte und lindern Beschwerden

Wissenschaftlich ist längst geklärt: Nachhaltiges Training der Beckenboden-Muskulatur kann Millionen Frauen mit ungewolltem Urinabgang bei erhöhtem Bauchinnendruck („Stress-Inkontinenz“) sehr gut helfen [1]. Das Training der Muskulatur im unteren Beckenbereich, gerade nach Geburten oder bei körperlicher Bewegungsarmut, kann aber noch mehr Gutes bewirken: Es verbessert signifikant typische Probleme beim Wasserlassen von Frauen mit chronischen oder häufig wiederkehrenden Harnwegsinfekten [2]. Damit bieten sich Behandlungs-Möglichkeiten bei  Harnwegsinfekten – wie der bei Frauen häufigen Blasenentzündung („Cystitis“) –, die genauso natürlich, wirkungsvoll und nebenwirkungsarm sind wie speziell komponierte Heilpflanzen-Tees (wie z. B. Heumann Blasen- und Nierentee Solubitrat® Uro).

Vorschau

Goldrute (Solidago virgaurea)

Das Spektrum der Übungen reicht vom sog. „Kegel-Training“, wie es Gynäkologen oft bei Gebärmutter-Vorfall und Beckenbodenschwäche empfehlen, über Elektro-Muskelstimulation mit oder ohne wahrnehmbare Rückmeldung der Muskelaktivität („Biofeedback“) bis hin zu normalem Kondititions- und Krafttraining im Fitness- oder Sportstudio. Dabei bewähren sich besonders Trainingsgeräte, mit denen die Gesäß- und die Oberschenkelmuskulatur aufgebaut wird (sog. „Abduktions- und Adduktions-Training“ der Oberschenkel). Erste Trainingsergebnisse sind nach 6-12 Wochen (2x wöchentliches Training) zu bemerken, z. B. deutlich verringerte Inkontinenz-Probleme oder verbesserte Vorbeugung von Blasenentzündungen. Ein wirksamer Blasen- und Nierentee auf Grundlage von Goldrute (Solidago virgaurea) und Birke (Betula) wirkt zudem antientzündlich, antimikrobiell, harnfördernd, krampflindernd und schmerzstillend [3]. Beide traditionell bewährten Heilpflanzen sind in Heumann Blasen- und Nierentee Solubitrat® Uro enthalten.

Autor/In: Rainer H. Bubenzer, Heilpflanzen-Welt (November 2012)
Quellen: [1] Fitz FF, Costa TF, Yamamoto DM, Resende AP, Stüpp L, Sartori MG, Girão MJ, Castro RA: Impact of pelvic floor muscle training on the quality of life in women with urinary incontinence. Rev Assoc Med Bras. 2012 Apr;58(2):155-9.
[2] Minardi D, d'Anzeo G, Parri G, Polito M Jr, Piergallina M, El Asmar Z, Marchetti M, Muzzonigro G: The role of uroflowmetry biofeedback and biofeedback training of the pelvic floor muscles in the treatment of recurrent urinary tract infections in women with dysfunctional voiding: a randomized controlled prospective study. Urology. 2010 Jun;75(6):1299-304.
[3] Melzig MF: Echtes Goldrutenkraut--ein Klassiker in der urologischen Phytotherapie. Wien Med Wochenschr. 2004 Nov;154(21-22):523-7.
[4] Wiesenauer M, Kerckhoff A: PhytoPraxis. Springer-Verlag, Heidelberg, 2011.

Weitere Infos bei Heilpflanzen-Welt

Teerezept: Goldrutenkraut
Monographie: Fixe Kombination