Lesetipp: Duft- und Heilpflanzen

Vorschau

Das Büchlein Duft- und Heilpflanzen zeichnet sich durch sein handliches Format aus: Mit seinen 11 mal 17 Zentimetern passt es in jede Mantel- oder Handtasche. Damit kann es zu einem nützlichen Begleiter für Spaziergänge in der Natur oder Besuchen im Botanischen Garten werden. Auch sein Papier oder seine gute Bindung sind für den Dauergebrauch konzipiert. Den Autoren liegt nicht nur das Kennen lernen der üblichen Heilpflanzen am Herzen. Sie haben ihr Büchlein um den Gebrauch der wichtigsten Duftpflanzen erweitert. Sie verweisen damit auf die Aromatherapie, welche Bestandteil der Pflanzen- und Naturheilkunde ist. Bei der Aromatherapie werden echte, ätherische Öle aus Heilpflanzen verwendet, denn nur diese schaffen über das Limbische System Zugang zu Gefühlen oder Erinnerungen und können damit heilsam auf Seele und Geist wirken (mehr). Die Aromatherapie leistet einen wertvollen Beitrag innerhalb der Möglichkeiten der Selbstmedikation. Wer offen für diese sinnliche Therapieform ist, kann schöne und angenehme Erfahrungen machen - und sich nun mit Hilfe dieses Pflanzenführers auch mit Duftpflanzen vertraut machen.

In dem Büchlein werden insgesamt 103 Duft- und Heilpflanzen dargestellt. Dabei wird dem üblichen Schema von Heilpflanzenbüchern gefolgt: Zuerst werden Name, Botanische Bezeichnung der Heilpflanze vorgestellt. Nachfolgend kommen noch Informationen über Standort, Biologie wie die Anwendungen der Heilpflanzen dazu. Bei letzterem werden alle möglichen Einsätze bedacht von der traditionellen, zur arzneilichen und erfreulicherweise auch homöopathischen Anwendung. Am Ende einer Pflanzen-Vorstellung ist immer noch Platz für einen praktischen Tipp. Abgebildet ist jeweils ein Pflanzenfoto - häufig ergänzt durch ein extra Blütenfoto als Nahaufnahme zum besseren Wiedererkennen.

Die namhaften Autoren haben sich möglicherweise bei der Auswahl der Duft- und Heilpflanzen von deren Bedeutung innerhalb der Pflanzenheilkunde oder den guten Anwendungsmöglichkeiten bei der Selbstmedikation leiten lassen. Die Autoren haben langjährige Erfahrungen: Ingeborg Stadelmann hat sich beispielsweise als Hebamme und Naturheilkundlerin einen Namen gemacht. Auch Prof. Dr. Heinz Schilcher ist seit Jahrzehnten für die Phytotherapie tätig und war u.a. Mitglied der Kommission E zur Erstellung von Monographien. Vom dritten Autoren stammen die praktischen wie auch Garten-Tipps, denn Christian Herb ist Blumen- und Gemüsegärtner.

Fazit: In der Kürze liegt die Würze und in der Handlichkeit sein Nutzen.

Schilcher, Stadelmann, Herb: Duft- und Heilpflanzen. Stadelmann Verlag.  2012, Wiggensbach. 9,90 €, direkte Bestellung

Autor/In: Marion Kaden, Heilpflanzen-Welt (Februar 2013)