Petersilie

Vorschau

Petersilie (Petroselium crispum)

Name: Petersilie
Lateinischer Name:
Petroselinum crispum
Verbreitungsgebiet:
Die Petersilie soll ursprünglich aus dem Mittelmeerraum entstammen. Mittlerweile hat sie sich über die ganze Welt verbreitet.
Anwendungsgebiet:
Das Petersilien-Kraut ist eines der beliebtesten Küchengewürze der westlichen Welt. Falls nicht als Würzung eines Gerichts, so findet es sich als Dekoration auf Wurstplatten, Kartoffelspeisen, Salaten etc. Der Geschmack ist kräftig und unverkennbar. Petersilie ist vitamin- und mineralstoffhaltig und kann in größeren Mengen leicht entwässernd wirken. Medizinisch wird extrahiertes Petersilien-Öl zur Durchspülung von Erkrankungen der ableitenden Harnwege verwendet.
Nebenwirkungen: Bei der Verwendung von normalen Petersilien-Mengen als Gewürz keine. Schwangere, Menschen mit entzündlichen Nierenerkrankungen oder eingeschränkter Nieren- oder Herztätigkeit sollten keine Durchspülungstheraphien mit Petersilienkraut- oder –Öl durchführen.