Wassertreten

Sie benötigen dazu

  • eine Badewanne
  • rutschfeste Gummischuhe.

So wird's gemacht:

Füllen Sie Ihre Badewanne (notfalls auch eine größere Fußbadewanne) bis etwa drei Viertel der Wadenhöhe mit kaltem Wasser. Achten Sie darauf, daß Ihre Füße und Beine vor der Anwendung gut warm sind. Das Wasser sollte nicht wärmer als 18°C sein. Ziehen Sie die Gummischuhe über und stapfen Sie im sogenannten Storchengang (bei jedem Schritt die Knie hochziehen) etwa 20 bis 60 Sekunden durch das Wasser. Trocknen Sie Ihre Beine nach dem „Wasser-Spaziergang“ nicht ab. Streifen Sie das Wasser lediglich ab und ziehen Sie warme Socken über. Legen Sie sich gut zugedeckt ins Bett.

Das sollten Sie beachten:

Nicht anwenden bei starker Neigung zu kalten Füßen, bei Ischiasschmerzen, Krankheiten an Blase und Nieren und während der Menstruation.


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln