Trockenbürsten

Sie benötigen dazu

  • eine Bürste mit Naturfasern und mit einer Schlaufe oder einem Handgriff.

So wird's gemacht:

Beginnen Sie mit dem rechten Bein. Führen Sie die Bürste von der Fußsohle über Unterschenkel und Oberschenkel bis zum Gesäß. Bürsten Sie gleichmäßig im Kreis, zuerst außen, dann innen. Am linken Bein wenden Sie die gleiche Methode an. Nun ist der Oberkörper an der Reihe. Bürsten Sie die Arme (zuerst den rechten, dann den linken) in Längsrichtung von unten nach oben, ebenfalls zuerst außen, dann innen. Die Brust bürsten Sie zum Brustbein hin, den Bauch kreisförmig im Uhrzeigersinn. Abschließend behandeln Sie die Rückenregionen, die Sie erreichen können.

Das sollten Sie beachten:

Führen Sie das Trockenbürsten am besten morgens nach dem Aufstehen durch, bei abendlicher Anwendung kann es zu Einschlafstörungen kommen. Nicht anwenden bei Schilddrüsenüberfunktion, Erkrankungen der Haut sowie bei Krampfadern.


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln