Schuppen

Schuppenflechte (Psoriasis).

Symptome:

Schuppenbildung auf der Kopfhaut, teilweise verbunden mit Juckreiz.

Ursachen:

beschleunigte Erneuerung der Oberhaut, bedingt durch eine gestörte Talgdrüsenproduktion, Verstopfung, hormonelle Störungen, Pilzbefall.

Behandlung:

Achtung! Zur Feststellug der Ursache ist eine therapeutische Behandlung unbedingt notwendig!
Das können Sie selbst tun:

  • die Haare mehrmals in der Woche mit Apfelessig einreiben, einziehen lassen und ausspülen
  • Haarwäsche mit Zinnkrautaufguß: abends fünf Teelöffel Zinnkraut mit fünf Tassen kaltem Wasser ansetzen, morgens bis kurz vor dem Sieden erhitzen, etwas abkühlen lassen, in Kopfhaut und Haare einmassieren. Dann Kopfhaut und Haare lauwarm abspülen und mit Leinöl, Maisöl oder Olivenöl einreiben
  • Auflagen mit frischem, zerriebenem Meerrettich oder frischer, zerriebener Kresse machen
  • selbstgemachtes Haarwasser: 60 Gramm Edelkastanienblätter in einem Liter Wasser aufkochen, abkühlen lassen und abseihen
  • Kopfhautmassage mit in Weinessig aufgelöstem Harz der Vogelkirsche
  • zweimal wöchentlich Kopfwäsche mit dem Absud von zwei Eßlöffeln Bockshornkleesamen, der zuvor in einem Liter Wasser 30 Minuten gekocht wurde
  • tägliche Haarwäsche mit dem Absud von 30 Gramm Weidenrinde, 50 Gramm Lupinensamen und 30 Gramm Frauenhaarblättern in einem Liter Wasser.


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln