Mundschleimhautentzündung

Stomatitis.

Symptome:

Rötung und teilweise Bläschenbefall der Mundschleimhaut, Brennen und Stechen im Mundbereich, Kau- und Schluckbeschwerden, Schwellung der Hals-Lymphknoten.

Ursachen:

Infektion mit dem Herpes-Virus, zu heiße Speisen oder Getränke, schlecht sitzende Zahnprothesen, Mangel an Vitaminen B und C.

Behandlung:

Achtung! Bei länger andauernden Beschwerden ist eine schulmedizinische Behandlung unbedingt notwendig!
Das können Sie selbst tun:

  • Raumluft durch das Aufstellen von Wasserbehältern und das Aufhängen feuchter Tücher befeuchten
  • so weit wie möglich durch die Nase atmen
  • kalte Halswickel (Selbsthilfe/Wickel)
  • mehrmals täglich mit verdünnter Myrrhentinktur, Zitronensaft, einer Abkochung aus Eibischblüten- und blättern gurgeln
  • Mundschleimhaut mit Kamillenlösung betupfen
  • verstärkte Zufuhr von Vitamin B und C.


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln