Magengeschwür

Symptome:

Schmerzen in der Magengegend sowohl nüchtern als auch etwa eine halbe Stunde nach dem Essen, die bis in den Rücken strahlen können, Aufstoßen, Sodbrennen, Abmagerung in Folge von Appetitlosigkeit, in fortgeschrittenem Stadium Blut-Auswurf.

Ursachen:

Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori, zu geringe Durchblutung der Magenschleimhaut bedingt durch zu großen Alkohol- und/oder Nikotingenuß oder durch seelisch-psychisch bedingte Gefäßkrämpfe, chronische Magenschleimhautentzündung.

Behandlung:

Achtung! Im Anfangsstadium ist eine therapeutische, im fortgeschrittenen Stadium eine schulmedizinische Behandlung unbedingt notwendig!
Das können Sie unterstützend selbst tun:

  • Verzicht auf Alkohol, Nikotin und Koffein
  • autogenes Training
  • zwei Tassen schmerzlindernden Schöllkrauttee (Selbsthilfe/Tee) trinken
  • dreimal täglich vor den Mahlzeiten zwei Eßlöffel Kartoffelsaft in einem Glas Wasser trinken
  • dreimal täglich zwei Eßlöffel Kohlsaft einnehmen
  • keine fetten, blähenden, scharfen oder süßen Speisen verzehren.


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln