Heuschnupfen

Rhinitis allergica. Saisonal bedingte Beschwerden, besonders häufig in der Zeit der Gras-und Baumblüte und dem damit verbunden Flug der Blütenpollen.

Symptome:

Schnupfen mit starkem Juckreiz in Nase und Augen, geschwollene Nasenschleimhaut, gerötete Augen, Tränenfluß, Kopfschmerzen, teilweise auch Asthmaanfälle.

Ursachen:

Überempfindlichkeit der Nasenschleimhaut und Augenbindehaut aufgrund einer allergischen Reaktion auf bestimmte Blütenpollen.

Behandlung:

Wichtig ist die Abklärung durch einen Arzt, auf welche Pollen Sie allergisch reagieren (Allergie-Test)!
Das können Sie selbst tun:

  • Halten Sie sich bei trockenem Wetter und während des Flugs der Pollen, auf die Sie allergisch reagieren, nicht im Freien auf
  • Haarewaschen vor dem Schlafengehen
  • Löwenzahntee (Selbsthilfe/Tee) vor dem Frühstück trinken
  • Schniefen von lauwarmem Zinnkrauttee in die Nase
  • Augenspülung mit Augentrosttee
  • fünfmal täglich fünf Fenchelfrüchte zusammen mit einem Teelöffel Bienenwabe zehn Minuten lang kauen.

Die Rufnummern der Pollenflug-Information für die einzelnen deutschen Bundesländer.

Die jeweilige Vorwahl: 01 90/
Schleswig-Holstein: 11 54 81
Hamburg: 11 54 82
Niedersachsen und Bremen: 11 54 83
Mecklenburg-Vorpommern: 11 54 84
Nordrhein-Westfalen: 11 54 85
Hessen: 11 54 86
Berlin und Brandenburg: 11 54 87
Sachsen-Anhalt: 11 54 88
Thüringen: 11 54 89
Sachsen: 11 54 90
Saarland: 11 54 91
Rheinland-Pfalz: 11 54 92
Baden-Württemberg: 11 54 93
Bayern: 11 54 94.


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln