Bluthochdruck

Hypertonie. Wenn bei Menschen unter 50 Jahren die Werte höher als 145 zu 95 und bei älteren Menschen höher als 160 zu 95 liegen.

Symptome:

bei leichter Erhöhung keine spürbaren Symptome; Herz- und Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Atemnot, Nasenbluten, Ohrensausen, rasche Ermüdung, Gedächtnisstörungen.

Ursachen:

in den meisten Fällen Übergewicht, Bewegungsmangel, Alkoholkonsum, Streß oder Überforderung; Begleiterscheinung bei Herz- oder Nierenleiden, Diabetis; häufige Nebenwirkung von Medikamenten wie Appetitzüglern, Cortisonpräparaten, Rheuma- und Schnupfenmitteln.

Behandlung:

Achtung! Bei andauerndem Bluthochdruck ist eine schulmedizinische Behandlung unbedingt notwendig!
Das kann der naturheilkundliche Therapeut tun:

  • Verschreibung homöopathischer Medikamente.

Das können Sie selbst tun:

  • warme und ansteigende Armbäder (Selbsthilfe/Bäder)
  • autogenes Training
  • Reduzierung des Körpergewichts
  • bevorzugt salzarme Vollwertkost mit viel Rohkost essen, insbesondere Zwiebeln, Knoblauch und Lauch
  • Verzicht auf Nikotin, Alkohol und Koffein
  • kühle Ganzkörper-Waschungen (Selbsthilfe/Waschungen)
  • morgens und abends je eine Tasse lauwarmen Tee aus Weißdornblüten, Mistel und Melissenblättern trinken
  • Ausdauertraining.


Quellen: © Mit freundlicher Genehmigung des Honos Verlages, Köln