Lesetipp: Wickel, Auflagen und Kompressen

Vorschau

Diese naturheilkundlichen Anwendungen haben oft große Wirkungen: Sie helfen bei kleinen Wehwehchen, lindern verschiedenste starke oder lästige Beschwerden, unterstützen beim Heilen oder tun einfach nur gut. Die Anwendungen leisten einen wichtigen Beitrag zur kostengünstigen Selbsthilfe.

Die „Zutaten“ für die meisten Anwendungen gibt es in jedem Haushalt. Denn sie werden mit Tüchern (großen und kleinen Hand- oder Leinentüchern), kaltem und warmem Wasser durchgeführt. Manche Zusätze müssen noch gekauft werden wie zum Beispiel Tees (Kamille, Ringelblume), Kohl, Quark, Zwiebel oder Senf. Mit diesen billigen Mitteln lassen sich äußerst wirksame Behandlungen durchführen. Die therapeutischen Effekte sind enorm. Und: Sie lassen sich leicht anwenden.

Die Wickel, Auflagen und Kompressen sind naturheilkundliche, zum Teil schon sehr alte Behandlungskonzepte. Sie setzen Heilimpulse durch Kälte oder Wärme über die Stimulation von Reizzonen, die über die Nerven zu den inneren, erkrankten Organen gelangen. Für die kleinen und großen „Patienten“ hat zum Beispiel eine wohltuende Wärmeauflage nicht nur einen körperlich heilsamen Effekt, sondern noch eine wichtige Nebenwirkung für die Seele: Denn das fürsorgliche Anlegen der Auflage, die Aufmerksamkeit, Zu- und Hinwendung ist Teil wesentlicher Bestandteil der Therapie. Da die Anwendungen mangels umsorgender Großmütter in vielen Haushalten in Vergessenheit geraten sind, leistet das Büchlein „Wickel, Auflagen und Kompressen“ einen schönen Beitrag zur Wiederbelebung dieses nützlichen Wissens.

Die Autorinnen haben es in zwei Teile unterteilt. In der Einleitung wird Grundsätzliches zu den Behandlungen vermittelt: Was muss beachtet werden oder welche Materialien kommen zum Einsatz? Auch Hinweise auf Grenzen oder Gefahren fehlen nicht. Der zweite Teil ist 50 praktischen Anwendungen gewidmet. So richteten die Autorinnen ihr Augenmerk auf Beschwerden wie Ohrenschmerzen (Zwiebelsäckchen) oder Nasenbluten (kalte Nackenkompressen); krampfartigen Husten (Thymiankompresse) oder Darmkrämpfe (Bauchauflage). Die Auswahl betrifft Anwendbares für alltäglich auftretende Beschwerden wie Menstruationsbeschwerden oder Verspannungen bis hin zu Anwendungen, die bei Erkrankungen wie bei Rheuma, Gicht, Venenerkrankungen oder offenen Beinen Linderung verschaffen. Ebenso fehlen Tipps zur nützlichen Handhabung von Wärmflaschen oder den modern gewordenen Kirschkern- oder Getreidekissen nicht.

Auch bei der Gestaltung und Ausführung des Buches steht das Praktische im Vordergrund: Das Buch hat eine Spiralbindung, sodass es sich leicht aufklappen lässt und liegen bleibt. Die Schrift ist relativ groß, die Beschreibungen übersichtlich und knapp gestaltet. Bei komplizierten Anwendungen sind Fotos zum leichteren Verständnis abgebildet. Insgesamt ist es ein gelungenes und sehr empfehlenswertes Buch.

Kerckhoff, Annette, Schimpf, Dorothee: Naturheilkunde für zu Hause. Wickel, Auflagen und Kompressen.
Herausgeber Natur und Medizin. Fördergemeinschaft der Karl und Veronica Carstens-Stiftung. Band 1.
Preis: 8 € plus Versandkosten. Direkte Bestellung: Online-Shop Natur und Medizin

Autor/In: Marion Kaden, Heilpflanzen-Welt (2010)