Bärlauch-Hirse-Plätzchen

Zutaten

Vorschau

Bärlauch-Plätzchen


2 Tassen Hirse, Gemüsebrühe,
2 Hände voll Bärlauch (alternativ eigenen sich Petersilie, Brennnessel),
1 Zwiebel,
Pfeffer, Salz, 1 Ei,
etwas Vollkornmehl,
Sonnenblumenöl zum Braten

Zubereitung

Die Hirse vorher waschen, dann in Gemüsebrühe kochen. Die Hirse sollte schön körnig und bissfest bleiben, also nicht so lange kochen.
Bärlauch waschen und sehr fein schneiden, ebenso die Zwiebel. Wenn die Hirse fertig ist, ein wenig abkühlen lassen. Dann alles zum BärlauchZwiebel-Gemisch geben, Das Ei dazu. Alles gut vermengen. Das Gemisch sollte gut formbar aber nicht flüssig sein. Wenn es zu feucht ist, lieber noch ein bisschen Mehl zum Binden zugeben. Mit Pfeffer, Salz würzen.

Das Rezept ist variabel: Wer nicht soviel Bärlauch mag, nimmt Brennnessel dazu. Wer den intensiven Geschmack des Bärlauch schätzt, wird ordentlich davon nehmen.
Kleine flache Plätzchen formen und in heissem Öl braten Die Hirseplätzchen können zu Schweinebraten köstlich sein, weil der Bärlauch eine aromatische Note mit reinbringt.
Vegetarische Variante: Mit Salat in einer Yoghurtsauce.

Eingesendet von

Marlene

Haben Sie auch einen leckeren Rezeptvorschlag? Dann schicken Sie uns eine e-Mail.
Wir arbeiten Ihr Rezept gerne bei uns ein!