Wildbeer-Marmelade

Zutaten

Vorschau

Eberesche

im Herbst gibt es verschiedene Wildbeeren wie Schlehen, Eberesche, Weissdorn, die sich allesamt zu Marmeladen verarbeiten lassen. Wildfrüchte haben einen besonderen, manchmal herben Geschmack. Diese Marmeladen sind nichts für die Gaumen, die sonst nur die Industrie-Marmeladen mögen.
Ebereschen sind herbe-bitter-mehlig.
Schlehen sind sehr herb.
Holundergeschmack ist durch die Holundersäfte bekannter.
Weissdorn ist leicht bitter, mehlig.
1 Kilo Wildfrüchte
1 Kilo Gelierzucker. 1 Zitrone.
100 Milliliter Wasser

Zubereitung

Die Wildfrüchte waschen und anschließend in einen Topf. Den Saft einer Zitrone und das Wasser hinzufügen. Beim Aufkochen der Früchte dabeibleiben und immer rühren, damit sie nicht anbrennen. Nach 5 Minuten hat sich genügende Flüssigkeit gebildet. 20 Minuten köcheln lassen bis alle Früchte weich sind. Durch ein Sieb geben.
Den Mus mit einem Kilo Gelierzucker vermengen. 1 mal brodelnd aufkochen lassen, danach 4 Minuten köcheln. Zuletzt in saubere Gläser füllen, gut verschließen und einmal umdrehen, bis sie kalt sind (die heisse Marmelade schliesst den Deckel luftdicht ab. So können keine Bakterien Schimmel bilden).

Eingesendet von

Gudrun aus Schleswig

Haben Sie auch einen leckeren Rezeptvorschlag? Dann schicken Sie uns eine e-Mail.
Wir arbeiten Ihr Rezept gerne bei uns ein!