Berberitzen-Saft

Zutaten

Vorschau

Berberitzen-Früchte (Berberis vulgaris)

Berberitzen sammeln soviel wie es geht. Zucker im Verhältnis 1:4

Zubereitung

Die Beeren waschen in einen großen Topf geben. Etwas mit Wasser bedecken, 15 Minuten kochen. Abkühlen lassen und durch ein altes Leinentuch seihen.
Das Verhältnis des Saftes zum Zucker ist immer 1:4, das heisst 1 Liter Saft, 250 Gramm Zucker. Bei 2 Liter Saft also 500 Gramm Zucker.
Der Saft wird dann abgemessen. Nach dem Verhältnis 1:4 wird Zucker dazugegeben. Nochmals aufkochen lassen, den Zucker rührend auflösen, 3 Minuten köcheln lassen, danach in Gläser geben. Vorsicht: Große Gurkengläser zerspringen schnell. Deshalb entweder kleine Gläser verwenden oder die dickwandigen Milchflaschen.
Der Saft kann nach einem halben Jahr eine bräunliche Farbe annehmen. Das ist normal. Kleinere Portionen des Saftes (kleine Marmeladengläser) sind manchmal besser im Winter zu verbrauchen.

Eingesendet von

Frieda Göttlich

Haben Sie auch einen leckeren Rezeptvorschlag? Dann schicken Sie uns eine e-Mail.
Wir arbeiten Ihr Rezept gerne bei uns ein!


Weitere Infos bei Heilpflanzen-Welt

Berberitze, die unbekannte Beere
Berberitzen-Gelee