Teerezept: Bärentraubenblätter

Synonyme

Vorschau

Bärentraube (Arctostaphylos uva ursi)

Uvae ursi folium, Arctostaphylos uva ursi (L.) Sprengel, Ericaceae

Zubereitung

2 Gramm getrocknete oder besser grob gepulverte Bärentraubenblätter wird mit 150 Milliliter Wasser (mittlere Teetasse) 15 Minuten lang gekocht und anschließend durch ein Sieb (geschnittene Blätter) oder Kaffeefilter (pulverisierte Bärentraubenblätter) gegeben.Oder: 2 Gramm fein geschnittene Bärentraubenblätter mit kaltem Wasser ansetzen und über Nacht (6 bis 12 Stunden) lang stehen lassen. Dann kurz aufkochen lassen und nach 15 Minuten durch ein Teesieb geben. Diese Zubereitung soll weniger Gerbstoffe enthalten und dadurch besser verträglich sein.

Wirkung siehe: Monographie

Stichwörter

deutsch: Achelblätter, Achelkraut, Bärenkraut, Bärentraubenblätter, Moosbeerenblätter, Sandblätter, Steinbeerenblätter, Wolfsbeerenblätter; englisch: Bearbeery leaves, Ptarmiganbeery leaves; französisch: Feuilles de busserole, Feuilles de raisin d'ours; Tee-Rezept; Tee-Aufguss; Teerezeptur

Heilpflanzen-Welt (2008)