Teerezept: Hamamelisrinde

Synonyme

Vorschau

Hamamelis (Hamamelis virginiana)

Hamamelidis cortex, Hamamelis virginiana L., Hamamelidaceae

Zubereitung

Tee: Etwa 1 Teelöffel voll (2 bis 3 Gramm) getrocknete, grob gepulverte Hamamelisrinde mit 150 Millititer (mittlere Teetasse) kaltem Wasser übergießen zum Sieden erhitzen, 10 bis 15 Minuten kochen und anschließend noch warm durch ein Teesieb geben.

Aufkochung für äußere Anwendung: Aus 5 bis 10 Gramm getrockneten Hamamelisblättern mit 250 Milliliter (großer Kaffeebecher) übergiessen, durch ein Teesieb geben und dann für Umschlägen oder Spülungen verwenden.

Wirkung siehe: Monographie

Stichwörter

deutsch: Virginische Zaubernußrinde, Wünschelrutenrinde, Zauberhaselrinde, Zauberstrauchrinde; englisch: Hamamelis bark, tobacco wood, witch hazel bark; frz.: Ecorce d'hamamélis de Virginie, écorce du noisetier de la sorcière; Tee-Rezept, Tee-Aufguss, Teerezeptur

Heilpflanzen-Welt (2008)