Löwenzahn (Taraxacum officinale)

Vorschau

Löwenzahn (Taraxacum officiniale)

Name: Löwenzahn
Lateinischer Name
: Taraxacum officinale
Verbreitungsgebiet: Löwenzahn wächst überall auf der nördlichen Halbkugel. Die Pflanze ist sehr unempfindlich und gilt mittlerweile als Stickstoff-Anzeiger. Sie wächst also auch und vielleicht nur noch als einzig überlebende Heilpflanze auf überdüngten Böden.
Anwendungsgebiete
: Getrocknetes Löwenzahnkraut wird bei Appetitlosigkeit, Magen-Darmbeschwerden wie Völlegefühl und Blähungen eingesetzt. Löwenzahnkraut bewirkt außerdem die Harnausscheidung. Deshalb kommt die Heilpflanze auch bei Harnwegsinfekten oder Nierengrieß zum Einsatz.
Nebenwirkungen: Verschluss der Gallenwege, Gallenblasenempysem.

Löwenzahn: Bei Appetitlosigkeit, Völlegefühl, Blähungen
Löwenzahn: Bitter und gesund