Johanniskraut (Hypericum perforatum)

Vorschau

Johanniskraut ( Hypericum perforatum)

Name: Johanniskraut
Lateinischer Name
: Hypericum perforatum
Verbreitungsgebiet
: Johanniskraut wächst in Europa und im westlichen Teil Asiens. Die Pflanze steht an Wegrändern, Dämmen, in lichten Wäldern und Gebüschen.
Anwendungsgebiete
: Johanniskrautpräparate werden zur Beruhigung bei nervöser Unruhe (Wechseljahre, vor einer Geburt) oder Angststörungen eingesetzt. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind depressive, vorrübergehende Verstimmungen oder bei leichten wie mittelschweren Depressionen.
Nebenwirkungen: Johanniskraut reagiert mit einer ganzen Palette von anderen arzneilichen Wirkstoffen. Deshalb ist bei der Einnahme verschiedener Medikamente eine Absprache mit dem Arzt nötig. Johanniskrautpräparate können eine sogenannte „Photosensibilisierung“ herbeiführen. Das heisst also, eine intensive Sonnen- oder UV-Bestrahlung ist bei Einnahme zu vermeiden. Allergische Reaktionen wie Müdigkeit, Hautausschlag sind ebenfalls möglich.

Johanniskraut: Rotöl selber machen
Johanniskraut: Vorsicht bei der Einnahme anderer Medikamente!