Weidenrinde

Vorschau

Weide

Name: Weidenrinde
Lateinischer Name: Cortex Salicis
Verbreitungsgebiet: Die Pflanze ist in Mittel- und Südeuropa heimisch.
Anwendungsgebiete: Bei fieberhaften Erkrankungen, rheumatischen Beschwerden, Kopfschmerzen, durch entzündliche Veränderungen hervorgerufene Schmerzzustände.
Nebenwirkungen: Keine bekannt

Weidenrinde: Bei Fieber und Kopfschmerz