Wachholder (Juniperus communis)

Vorschau

Wachholder  (Juniperus communis)

Name: Wacholder
Lateinischer Name
: Juniperus communis
Verbreitungsgebiet: Wacholder ist auf der nördlichen Halbkugel in Europa, Amerika und Asien beheimatet. Der Wacholderbaum wächst in Mooren, Heiden bis ins Hochgebirge.
Anwendungsgebiet: Wacholder hat eine lange erfahrungsheilkundliche Tradition, weshalb die Einsatzgebiete breit gefächert waren. Heute werden Wacholderbeeren zur Durchspülungstherapie bei bakteriellen udn entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege eingesetzt. Bei chronischen Arthrosen, Gicht, neuralisch-muskelrheumatischen Erkrankungen äußerlich (Tinkutren, Spiritus, Fertigarzneimittel, Bäder) angewandt.
Nebenwirkungen: Die Einnahme von Wacholderbeeren – oder Präparaten sollte innerlich nicht den Zeitraum von vier Wochen überschreiten, da die Nieren geschädigt werden könnten. Gar nicht anwendbar sind innerliche Präparate bei Schwangerschaft oder Nierenerkrankunkungen.

Wacholder: Vollbad-Hausrezept bei Erkältung